1684 wird unser Anwesen erstmals in einem Wasservertrag zwischen dem Freyherrn Seyfried Hager und dem Matthias Daiffl urkundlich erwähnt. – An diesen Ritter Hager erinnert auch noch heute der Hundegrabstein am ehemaligen Wasserschloss in St. Veit.

1876 verkaufte der damalige Besitzer Josef Fuchs – er war Weber und Hofstätter (=Kleinbauer) die so genannte Saliterhofstadt an Kasper und Maria Panholzer, welche den Grundstein für die derzeitige Nutzung unseres Hauses legten, indem sie einen Gaststättenbetrieb gründeten und schon bald einen Veranstaltungssaal dazubauten. Als zweites Standbein errichteten sie einen großen Hopfenstadl am Bühli.

1899 erwarben Franz und Maria Burgstaller die Gastwirtschaft, welche in weiterer Folge 1927 von Mathias und Katharina Pröll erworben wurde.

1934 ehelichte mein Großvater Anton Atzmüller die Witwe Katharina Pröll und gemeinsam führten sie die Gastwirtschaft weiter. Ab 1964 leiteten meine Eltern Anton und Theresia Atzmüller den Betrieb meiner Großeltern. 1995 übernahm ich den Gasthof zur Vorstadt mitsamt der Diskothek „Hallo“.

Das Gasthaus Atzmüller ist heute wie damals ein Treffpunkt zum Musizieren, für gemütliches Beisammensein & zum Feiern.

Siegfried Atzmüller